Veröffentlicht am: 27. Juni 2012 durch Konrad Weber – aktualisiert am 14. Februar 2013
 

Twitter ist ein Kurznachrichtendienst, der auf 140 Zeichen beschränkt ist. Dies und die damit zusammenhängende Schnelligkeit haben die Plattform zur Nummer 1 bei Breaking News gemacht. Im Gegensatz zu Facebook ist die Nutzerbeziehung auf Twitter nicht gegenseitig. Ich kann die Tweets (Kurznachrichten) einer beliebigen Person abonnieren (folgen/follow), unabhängig davon, ob diese mir im Gegenzug folgt.

Twitter als Breaking News-Medium – eine Anleitung für Journalisten, Medieninteressierte und Social Media-Einsteiger. Foto: Nine Inch Nails/flickr
Twitter als Breaking News-Medium – eine Anleitung für Journalisten, Medieninteressierte und Social Media-Einsteiger. Foto: Nine Inch Nails/flickr

Account erstellen

  • www.twitter.com
  • Vollständiger Name, E-Mail und Passwort eingeben → auf nächster Seite Nutzername eingeben (kann im Nachhinein noch verändert werden).
  • Kurzbiografie und Profilbild hinzufügen (→ fördert Glaubwürdigkeit und erhöht journalistische Transparenz).
  • Timeline zusammenstellen (Accounts abonnieren über die «follow»-Schaltfläche, über dieses Symbol kann auch wieder «entfolgt» werden).

Selbst Tweets verfassen

Jede Kurznachricht (Tweet) ist über Suchmaschinen einsehbar und kann auch ohne Twitter-Account gelesen werden.

Mit einem Klick auf das Symbol öffnet sich ein Nachrichtenfenster mit einem Zeichenzähler rechts. Dieser zählt die noch zur Verfügung stehenden Zeichen zurück. Über das entsprechende Kamera-Symbol können auch Bilder zu einem Tweet hinzufügt werden (diese werden als Link in den Tweet integriert).

Wer andere Benutzer direkt ansprechen will, macht dies mit dem @-Symbol und dem entsprechenden Benutzernamen. Wichtig: Tweets, die mit @benutzername beginnen, werden nur Nutzern, die «benutzername» und mir folgen, angezeigt.

Reiter «connect/verbinde»Tweets, die den eigenen Benutzernamen enthalten, werden im Reiter «connect/verbinde» einzeln ausgefiltert.

Funktion «reply/antworten»Um direkt einer anderen Person zu antworten, kann auf den entsprechenden Befehl «reply/antworten» geklickt werden und ein neues Nachrichtenfeld inkl. @benutzername zu Beginn der Nachricht öffnet sich.

Retweet

Funktion «retweet»Dank Retweets ist Twitter für seine Schnelligkeit im Newsbusiness bekannt geworden. Einen Retweet meint nichts anderes, als die vorliegende Kurznachricht an die eigene Leserschaft weiterzuleiten. Somit kann die Anzahl potentieller Adressate binnen wenigen Augenblicken um ein Vielfaches steigen.

Ab und zu sieht man in Tweets auch ein «RT». Dieses steht für die ehemalige Version des Retweets und meint nichts anderes, als dass dieser Tweet weitergeleitet wurde.

Favorisieren

(http://twitter.com/favorites)

Will man Inhalte auf Twitter zwischenspeichern, so lohnt sich die favorisieren-Funktion. Mit dieser können einzelne Tweets in einer separaten Liste abgelegt werden, um später nochmals nachgelesen zu werden. Dies lohnt sich zum Beispiel bei mobiler Twitter-Nutzung, um einen Link später nochmals an einem grösseren Bildschirm aufzurufen.

Listen

Benutzer bestimmten Listen hinzufügen

(http://twitter.com/lists)

Um einen gewissen Überblick im eigens zusammengestellten Newsfeed zu behalten, lohnt es sich, verschiedene Listen zu erstellen.

Dies geschieht, indem man das Profil eines Benutzers aufruft und dort neben der «folgen»-Schaltfläche das Kopf-Symbol anwählt und den Benutzer in die entsprechende Liste einteilt. Um eine Person einer Liste hinzuzufügen muss dieser Person nicht zwingend gefolgt werden.

Öffentliche und private ListenEs gibt öffentlich einsehbare, aber auch private Listen. Will man einer Person folgen, dies aber nicht öffentlich darlegen, so lohnen sich private Listen (im Bsp. rechts: «sbb» mit Schloss-Symbol).

Es können auch (öffentliche) Listen von anderen Benutzern abonniert werden (im Bsp. rechts: «datajournalists» von Marshall Kirkpatrick oder «socjourn» von Kate Gardiner).

Wer nach Listen auf Twitter suchen möchte, verwendet dazu am besten den Google-Suchstring [allinurl:SCHLAGWORT Twitter.com -Search] (Bsp. mit Stichwort = Datenjournalismus). Weitere Tipps zur Suche von Twitter-Listen liefert folgender Artikel.

 

 

Erweiterte Suche

https://twitter.com/search-advanced

Weitere Infos

Der Autor auf Twitter