Lügende Massenmedien

Lügende Massenmedien

Sie sind Teil der modernen Geschichtsschreibung und aus dem Internet nicht mehr wegzudenken: Videos, welche die vermeintlich absolute Wahrheit des aktuellen Zeitgeschehens abbilden. Sie stillen das Bedürfnis des kritischen Mediennutzers und setzen dabei auf die bewährten Mechanismen des Teilens in sozialen Netzwerken.

Handbuch für die Verifikation von Social Media-Inhalten

Handbuch für die Verifikation von Social Media-Inhalten

Es sind die besten ihres Genres, die zusammengespannt haben. Und sie haben sich dabei den aktuell wichtigsten Fragen des Journalismus gewidmet: Wie können relevante Inhalte in sozialen Netzwerken gefunden, verifiziert und redaktionell verwendet werden? Die Rede ist von 22 Journalistinnen und Journalisten, die heute das «Verification Handbook» herausgegeben haben.

Weltweite Twitter-Netzwerke visualisiert. Bild: Eric Fischer.

Lügendetektor für Social Media-Inhalte

Wie können Inhalte aus Social Media auf ihre Glaubwürdigkeit überprüft werden? Immer wieder steht diese Frage im Raum. Längst reicht eine händische Recherche bei der unüberblickbaren Fülle an Informationen im Netz nicht mehr aus. Umso wichtiger werden maschinelle Auswertungsmethoden. Eine Software basierend auf solchen Methoden will ein Forscherteam aus sieben […]

Weiterlesen →

Interaktives Fernsehen in Zusammenarbeit mit dem Publikum

Interaktives Fernsehen in Zusammenarbeit mit dem Publikum

Während sich die News-Berichterstattung immer mehr ins Netz und auf Mobilgeräte verlagert, muss sich das Fernsehen neu definieren. Dabei steht das Live-Erlebnis im Mittelpunkt. Wo Emotionen auf Engagement treffen entsteht eine Interaktion, die dank neuer Kommunikationskanäle erstmals zurück ins Programm fliessen kann. Wie dies funktionieren könnte, durfte ich Somexcloud erzählen.

Boston-Anschläge beweisen: Journalisten haben neue Aufgaben

Boston-Anschläge beweisen: Journalisten haben neue Aufgaben

Social Media und die Anschläge in Boston – die Kombination wird immer absurder und zeigt uns vor allem eines: das News-Ereignis «gehört» nicht mehr den Journalisten. Dafür entwickelt sich ein immer klareres Aufgabenfeld der digitalen Journalisten. Mit dem angestammten Berufsbild hat dieses allerdings nur marginal zu tun.